Dezentrale Technologien

Technologien für die umweltfreundliche Wärmeversorgung

Das sind dezentrale Anlagen

Dezentrale Anlagen sind moderne und effiziente Anlagen, die es ermöglichen, Wärme, Kälte oder Strom direkt aus einer Energiezentrale oder vom Dach zu beziehen. Wir planen dezentrale Versorgungslösungen für Stadt-Quartiere und einzelne Gebäude ganz nach den individuellen Ansprüchen des jeweiligen Projekts. Dabei profitieren Sie von einem vielseitigen Anlagen-Portfolio – ob für Neubau oder Bestandsgebäude, wir haben die passenden dezentralen Energiesysteme, um eine effiziente und umweltschonende Energieversorgung zu gewährleisten. Das steigert Immobilienwerte und darüber hinaus den einzigartigen Charakter eines Quartiers oder Gebäudes.

Blockheizkraftwerk (BHKW)

Ein Blockheizkraftwerk arbeitet effizient und umweltschonend: Es erzeugt durch Kraft-Wärme-Kopplung gleichzeitig Strom und Wärme für Ihr Gebäude. Das Besondere am Blockheizkraftwerk ist sein hoher Wirkungsgrad von ca. 90 %, bei Brennwertnutzung liegt dieser sogar bei rund 98  %. Überschüssiger Strom kann im Gebäude verbraucht oder ins Netz eingespeist werden.

So funktioniert die Strom- und Wärmeerzeugung mit einem Blockheizkraftwerk


Energiequellen:

  • Biomethan
  • Erdgas

Einsatzgebiete: 

  • Nahwärmenetze
  • Hochtemperatur-           heizung
  • Niedrigtemperatur-       heizung
Abbildung eines Blockheizkraftwerks (BHKW)

Mit Kraft-Wärme-Kopplung zum Wunsch-Primärenergiefaktor

Als Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) bezeichnet man die gleichzeitige Gewinnung von Strom und Wärme zum Beispiel durch ein Blockheizkraftwerk (BHKW). Dadurch können höhere Nutzungsgrade als bei der getrennten Erzeugung erreicht werden. Beim Betrieb des Motors eines BHKW zur Stromversorgung entsteht Abwärme. Diese Abwärme kann genutzt werden, um Häuser zu beheizen. Der hohe Wirkungsgrad von KWK-Anlagen führt zu einem sehr geringen Primärenergiefaktor der gelieferten Wärme. Der gewünschte oder geforderte Primärenergiefaktor kann durch die entsprechende Kombination der jeweiligen Anlagentechnik erreicht werden.

Newsletter Energie News

Die aktuellen Entwicklungen in der Energie- und Wärmeversorgung immer im Blick: Unser Newsletter zu den Energie News

Fragen und Antworten zu dezentralen Anlagen

Betreibt Vattenfall auch dezentrale KWK-Anlagen?

Ja, das tun wir! Dezentrale KWK-Anlagen sind zum Beispiel Blockheizkraftwerke, die ein fester Bestandteil vieler unserer Energielösungen sind. Dezentrale KWK-Anlagen betreiben Kraft-Wärme-Kopplung, einen Prozess, der gleichzeitig Wärme und Strom produziert. Das ermöglicht eine bis zu 90 % effektivere Nutzung des Brennstoffs. So sind dezentrale KWK-Anlagen nicht nur flexibel einsetzbar, sondern auch besonders klimafreundlich. Häufig werden unsere dezentralen KWK-Anlagen mit Erdgas betrieben, möchte man es jedoch noch umweltfreundlicher haben, so können die dezentralen KWK-Anlagen auch mit dem erneuerbaren Brennstoff Biomethan betrieben werden. Egal auf welche Weise dezentrale KWK-Anlagen Kraft-Wärme-Kopplung betreiben – mit ihnen ist eine zuverlässige und effiziente Energieversorgung stets gegeben.

Was ist der Vorteil dezentraler PV-Anlagen?

Dezentrale PV-Anlagen sind mitunter die klimafreundlichsten der dezentralen Anlagen. So bieten sie ihren Nutzern eine Reihe an attraktiven Vorteilen: Dezentrale PV-Anlagen fügen sich nahtlos in jedes Konzept der dezentralen Energieversorgung ein. Ob sie andere dezentrale Anlagen, die auf Strom angewiesen sind, ergänzen oder ob sie klimafreundlichen Strom zur individuellen Nutzung der Mieter produzieren – dezentrale PV-Anlagen wirken sich immer positiv auf die Energiebilanz eines Gebäudes aus. Sie produzieren Strom aus 100 % erneuerbarer Energie, der Sonne, und weisen somit einen Primärenergiefaktor von 0,0 auf. Des Weiteren kann der in dezentralen PV-Anlagen produzierte Strom ebenfalls ins allgemeine Stromnetz eingespeist werden.

Wie ist die Definition dezentraler Anlagen?

Der Begriff „dezentrale Anlagen“ bezeichnet all solche Anlagen, die dezentralisiert, d. h. in unmittelbarer Nähe zum Ort des Verbrauchs der Energie, betrieben werden. So könnte man auch jede klassisch betriebene Heizung als dezentrale Anlage bezeichnen. Was unsere dezentralen Anlagen jedoch auszeichnet, ist das Modell des Contractings, über das wir sie betreiben. Das Contracting ist ein Vertragsmodell, über das die dezentrale Anlage stets im Besitz des Energieversorgers bleibt. Contracting-Nehmer, unsere Kunden, profitieren dadurch von einer komfortablen Energieversorgung: Wir kümmern uns um Planung, Bau, Wartung und Brennstoffversorgung der Anlage.

Anmeldung zu den Vattenfall Energie News

*Pflichtfelder