Wir werden digital

 

Information zur Installation eines Moduls zur Datenfernübertragung der Fernwärme Hamburg

Unsere Welt entwickelt sich im Hinblick auf die digitalen Medien stetig weiter. Auch unsere Wärmeversorgung geht mit der Zeit. Um auch in Zukunft Ihren Ansprüchen gerecht werden zu können, werden wir die Fernwärmeübergabestation durch die Installation eines Moduls zur Datenfernübertragung ergänzen.

Ihre Vorteile

Durch die Installation sind wir künftig in der Lage, anlagenspezifische Betriebsdaten zu erhalten und unseren Kunden bei der Ermittlung energetischer Optimierungspotenziale oder im Falle einer Funktionsstörung noch kompetenter zur Seite zu stehen.

 

Der Einbau

Was muss ich tun, damit die Vattenfall Wärme die notwendige Spannungsversorgung errichtet?

Kreuzen Sie einfach auf der Antwortkarte „Ja“ an und senden Sie diese bis zum 31.05.2018 unterzeichnet an uns zurück. Gerne können Sie diese auch per E-Mail an digital.waerme@vattenfall.de senden. Die Antwortkarte liegt unserem Schreiben vom 16.04.2018 als Anlage bei. Sofern Sie uns auf der Antwortkarte einen Ansprechpartner nennen, werden wir diesen rechtzeitig vor der geplanten Installation informieren.

Wie lange wird die Installation der Spannungsversorgung in meiner Anlage etwa dauern?

Die Installation dauert üblicherweise zwei Stunden. Es ist nicht erforderlich, dass während der Installation ein Vertreter des Eigentümers oder beispielsweise der Hausmeister anwesend sind. Die Mitarbeiter der ausführenden Firma können sich zu jeder Zeit als Beauftragte der Vattenfall Wärme Hamburg GmbH ausweisen. Ihre Wärmelieferung bleibt durch die Installation unberührt. 

Wer haftet, falls bei der Installation ein Schaden verursacht wird?

Sollten Sie uns mit der Installation der Spannungsversorgung beauftragt haben, haftet die Vattenfall Wärme Hamburg GmbH für eventuell hierdurch aufgetretene Schäden.

Ich habe Vattenfall mit der Installation der Spannungsversorgung beauftragt. Wann erfolgt die Installation?

Die Installation in den von Vattenfall mit Fernwärme versorgten Gebäuden in Hamburg erfolgt sukzessive und wird bis Mitte 2021 abgeschlossen sein. Sofern Sie uns auf der Antwortkarte einen Ansprechpartner nennen, werden wir diesen rechtzeitig vor der geplanten Installation informieren.

An die Spannungsversorgung wird ein Modul zur Datenfernübertragung angeschlossen. Wie hoch wird voraussichtlich der jährliche Stromverbrauch sein?

Nach unseren Messungen gehen wir von einer dauerhaften Leistungsaufnahme von 2 bis 4 Watt aus.

Was ist eine CEKON-Steckdose?

Es ist eine Norm-Bezeichnung für eine 230 V Steckdose anderer Bauart. Der Unterschied zur „normalen Haushaltssteckdose“ besteht darin, dass der Schutzkontakt als Kontaktstift mit enthalten ist. Wir vermeiden hierdurch eine Fremdnutzung des Anschlusses z. B. für Staubsauger, Bohrmaschinen, o.ä., wodurch die Datenübertragung unterbrochen wäre. Weitere Informationen und eine Darstellung entnehmen Sie auch gern dem Informationsblatt im Downloadbereich auf dieser Seite.

Warum ist eine CEKON-Steckdose erforderlich?

Wir vermeiden hierdurch eine Fremdnutzung des Anschlusses z. B. für Staubsauger, Bohrmaschinen, o.ä., wodurch die Datenübertragung unterbrochen wäre. Weitere Informationen und eine Darstellung entnehmen Sie auch gern dem Informationsblatt im Downloadbereich auf dieser Seite.

In meiner Anlage befindet sich bereits eine „normale“ 230 V Spannungsversorgung in unmittelbarer Nähe zur Übergabestation. Ist eine CEKON-Steckdose für die Nutzung durch Vattenfall zwingend erforderlich?

Bitte teilen Sie uns in diesem Fall mit, dass bereits eine Spannungsversorgung in unmittelbarer Nähe zur Übergabestation zur Verfügung steht. Wir werden die Installation gegebenenfalls für unsere Anforderungen auf eine CEKON-Steckdose umrüsten. Die Kosten hierfür übernimmt die Vattenfall Wärme Hamburg GmbH. Diese Information teilen Sie uns bitte möglichst per E-Mail an digital.waerme@vattenfall.de unter Angabe Ihrer Vertragskontonummer und des versorgten Gebäudes mit.

Allgemeine Fragen

Welche Vorteile habe ich als Kunde durch die Installation des Moduls zur Datenfernübertragung?

Durch die Installation sind wir künftig in der Lage, anlagenspezifische Betriebsdaten zu erhalten und unseren Kunden bei der Ermittlung energetischer Optimierungspotenziale oder im Falle einer Funktionsstörung noch kompetenter zur Seite zu stehen.

Welche Daten werden zukünftig von meinem Zähler ausgelesen und übermittelt?

Es werden zweckgebundene Daten übertragen, die schon heute im Wärmezähler gespeichert werden.

Wie oft werden die Daten übermittelt?

Die Daten werden je nach Anwendungsfall bis maximal viertelstündlich übermittelt. Dies dient beispielsweise der Übermittlung von Monats-Stichtagswerten zur Rechnungsstellung.  Alle Datenübermittlungen sind zweckgebunden. 

Kann ich als Kunde die übermittelten Daten ebenfalls erhalten?

Wir entwickeln zurzeit ein Kundenportal für Sie, in dem wir Ihnen die Daten zur Verfügung stellen können. Sobald unser Kundenportal zur Verfügung steht, werden wir Sie hierüber informieren.

Welche Sicherheitskriterien werden bei der Übermittlung der Zählerdaten erfüllt?

Entsprechend den geltenden nationalen und EU-weiten Normen werden alle Daten verschlüsselt übertragen und auf den unmittelbaren Zweck reduziert.

Wir beraten Sie gerne

040-63 96-37 57